nach oben
© Symbolbild dpa
18.03.2018

39-Jähriger attackiert Mann mit Elektroschocker

Ulm. Ein 39-Jähriger hat am Samstagnachmittag einen Mann in der Ulmer Fußgängerzone mit einem Elektroschocker attackiert.

Die beiden Männer waren in einer Bank in Streit geraten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als sie begannen sich zu schlagen und zu schubsen, hätten Passanten die Polizei alarmiert. Die Auseinandersetzung verlagerte sich derweil von der Bank auf die Straße. Dort verpasste der 39-Jährige seinem Opfer nach Aussagen von Zeugen mit einem Elektroschocker einen Stromschlag.

Der angegriffene Mann war geflüchtet, als die Beamten eintrafen. Der Angreifer wurde festgenommen. Worüber sich die Männer gestritten hatten, war zunächst nicht bekannt. Der Angreifer habe keine Aussage gemacht, sagte ein Sprecher der Polizei. Gesucht werden nun der geflüchtete Unbekannte.