nach oben
Ein Porschefahrer rutscht über nasse Straße und verursacht einen 43.000 Euro Unfall.
Ein Porschefahrer rutscht über nasse Straße und verursacht einen 43.000 Euro Unfall. © dpa
22.01.2016

43.000-Euro-Crash: Porsche lässt Skoda auf Gegenfahrbahn schleudern

Vaihingen an der Enz. Ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug und ein Blechschaden von insgesamt etwa 43.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag um 21 Uhr im Kreuzungsbereich der L1136 und der B10 nahe Vaihingen-Enz ereignete.

Ein 36 Jahre alter Porsche-Fahrer war von Eberdingen-Hochdorf in Richtung Bundesstraße unterwegs. Vermutlich kam sein Fahrzeug, als er kurz vor der Kreuzung auf die Bremse trat, auf der feuchten Straße ins Rutschen. Der Porsche schlitterte in der Folge auf die B10 und stieß in die Seite eines in Richtung Stuttgart fahrenden Skoda.

Der 41-jährige Skoda-Fahrer schleuderte dadurch mit seinem Wagen etwa 30 Meter weit und kam auf dem Grünstreifen der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Porsche drehte sich durch den Zusammenprall und stellte sich schließlich quer. Ein 43-Jahre alter Fahrer eines Sprinters, der aus Richtung Vaihingen an der Enz kam, bemerkte wohl aus Unachtsamkeit den querstehenden Porsche zu spät und prallte gegen das Auto. Der Porsche war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme musste die Straße kurzfristig voll gesperrt werden.