nach oben
© Symbolbild dpa
12.05.2018

43-Jähriger in Offenburg starb durch eine Schussverletzung

Offenburg. Ein 43-Jähriger ist in Offenburg (Ortenaukreis) tot aufgefunden worden. Laut Obduktion starb der Mann an den Folgen einer Schussverletzung, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Es handelt sich um einen 43 Jahre alten Mann türkischer Nationalität. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Leiche des Mannes wurde in der Nacht zum Samstag nahe Offenburg entdeckt. Auf dem landwirtschaftlichen Weg in unmittelbarer Nähe zur Leiche stand ein geparktes Fahrzeug. Über das Kennzeichen gelangten die Ermittler an die Identität des im Raum Lahr aufgewachsenen Opfers.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hat der 43-Jährige am späten Freitagabend seine Wohnung verlassen. Der Mann soll zu einem Treffen verabredet gewesen sein. Rund eine Stunde vor Mitternacht am Freitag fuhr er laut Polizei von seiner Wohnung aus in Lahr los. Rund eine Stunde nach Mitternacht wurde er von einer Zeugin tot am Boden liegend entdeckt. Aufgrund bisheriger Hinweise dürfte sich die Tat vor Mitternacht am Fundort der Leiche abgespielt haben. Die 50-köpfige Sonderkommission «Kreisel» geht einer Vielzahl von Spuren und Hinweisen nach.