nach oben
17.06.2013

43-Jähriger prallt frontal in Gegenverkehr - Sieben Verletzte

Karlsruhe. Zu verheerenden Zusammenstößen ist es am Montagnachmittag auf der L 560 an der Ausfahrt Blankenloch und dem Schloss Stutdensee in Karlsruhe gekommen. Aus bisher noch ungeklärten Gründen geriet ein 43-jähriger Fahrer um 14.15 Uhr auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem Kleintransporter zusammen. Der Aufprall war so stark, dass das Auto des 43-Jährigen noch mit zwei weiteren Fahrzeugen zusammen gestoßen ist. Der Unfall-Verursacher wurde schwer verletzt. Der Transporter-Fahrer musste mit dem Rettungshubschrauber ins Karlsruher Krankenhaus geflogen.

Glück hingegen hatten die drei Mitfahrer des 43-jährigen Fahrers. Sie kamen mit dem Schrecken davon. Weniger Glück hatte hingegen der 61 Jahre alte Transporter-Fahrer. Laut Polizeiangaben kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Glimpflich verlief der Unfall für eine 29-jährige Mutter und ihr 3-jähriges Kind. Sie saßen in dem dritten Unfallauto und wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die drei Männer im Alter von 66, 69 und 79 Jahre, die im vierten Unfallauto saßen, wurden ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die L 560 war bis 16 Uhr gesperrt. Der Polizeiposten Stutensee richtete eine örtliche Umleitung ein.

Durch die Zusammenstöße entstand ein Sachsachen von rund 100.000 Euro. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen der Polizei bezüglich der Unfallursache dauern noch an.