nach oben
Rund 50 Flüchtkinge prügelten sich über die Nutzung der Waschräume in einer Asylbewerberunterkunft.
Rund 50 Flüchtkinge prügelten sich über die Nutzung der Waschräume in einer Asylbewerberunterkunft. © dpa
26.01.2016

50 Flüchtlinge prügeln sich um Waschräume in Asylbewerberunterkunft

Singen (dpa/lsw) - Rund 50 Flüchtlinge haben sich in einer Asylbewerberunterkunft in Singen geprügelt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren sie vermutlich über die Nutzung der Waschräume in Streit geraten. Nach einer ersten Auseinandersetzung am Montagabend hätten sich die Gemüter zunächst wieder beruhigt, etwa eine Stunde später sei der Streit aber erneut unter dann rund 30 bis 40 Bewohnern ausgebrochen.

Zwei Flüchtlinge wurden nach Angaben der Beamten durch Schläge und Tritte leicht verletzt, sie kamen in ein Krankenhaus. Acht Bewohner wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Hauptverdächtig sei ein 24-Jähriger, der während des Streits betrunken gewesen sei, hieß es. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

In der Unterkunft in der Kreissporthalle in Singen sind nach Angaben des Landratsamtes derzeit knapp 190 Männer untergebracht.

Leserkommentare (0)