nach oben
Bei einem tragischen Unfall ist ein Mann schwer verletzt und ein Hund getötet worden.
Bei einem tragischen Unfall ist ein Mann schwer verletzt und ein Hund getötet worden. © Symbolbild dpa
26.11.2016

53-jähriger Quadfahrer wird bei Unfall schwer verletzt - Hund tot

Ofterdingen (dpa/lsw) - Ein Quadfahrer ist bei Ofterdingen (Kreis Tübingen) mit einem Hund kollidiert und ist dabei selber schwer verletzt worden. Der Hund starb, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der 53-Jährige war am Freitagnachmittag mit seinem Quad auf einem Feldweg unterwegs. Er überholte eine Gruppe von Reitern, indem er auf eine Wiese auswich und an ihnen vorbeizog. Nachdem er wieder auf den Feldweg eingeschert war, fuhr er in einen nicht angeleinten Hund. Durch den Aufprall überschlug sich das Quad und der Fahrer wurde auf den Boden geschleudert. Schwer verletzt kam er in ein Krankenhaus. Der 38-jährige Hundehalter brachte seinen Vierbeiner zum Tierarzt, doch das Tier erlag seinen schweren Verletzungen. An dem Quad entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 4000 Euro.