nach oben
Das 59-jährige Opfer ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.
Das 59-jährige Opfer ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. © Symbolbild dpa
07.01.2018

59-Jähriger stirbt nach brutalem Angriff von Einbrechern

Ulm. Ein 59-Jähriger ist nach einem Angriff von Einbrechern in Ulm im Krankenhaus verstorben. In der Nacht zum Samstag waren Unbekannte in das Haus eingedrungen und hatten das Opfer schwer verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll eine Obduktion nun die genaue Todesursache klären.

Die unbekannten Täter waren in der Nacht zum Samstag in das Haus eingebrochen, in dem der 59-Jährige mit seiner 91 Jahre alten Mutter wohnte. Den Angaben zufolge schlugen die Unbekannten den Mann nieder, fesselten ihn und verletzten ihn schwer. Der 91-Jährigen taten sie einem Sprecher zufolge nichts. Die Einbrecher flüchteten. Die Polizei ging zunächst von zwei Tätern aus und fahndete am Sonntag noch immer nach ihnen. Ob die Einbrecher etwas erbeuteten, war zunächst unklar.

Mehr zum Thema:

Einbrecher fesseln und verletzen Hausbewohner