nach oben
16.05.2015

61-Jähriger versteckt sich nach Unfall im Kleiderschrank

Stuttgart (dpa/lsw) - Einen eher ungewöhnlichen Ort wählte ein 61-Jähriger nach einer Fahrerflucht: Polizisten fanden den offensichtlich betrunkenen Mann in seinem Kleiderschrank. Der 61-Jährige war am Freitagabend auf seiner Unfallfahrt in Stuttgart mit seinem Wagen erst gegen ein parkendes Auto geprallt, teilte die Polizei am Samstag mit. Dann fuhr er trotz roter Ampel über eine Kreuzung, rammte mit seinem Auto den Wagen einer 26 Jahre alten Frau und fuhr weiter. Weil ein Zeuge sich das Kennzeichen des Unfallverursachers notiert hatte, spürte die Polizei erst den Unfallwagen in der Nähe des Wohnhauses auf.

Da die Tür des Hauses offen stand, entdeckten die Beamten den 61 Jahre alten Mann kurz darauf in seinem Kleiderschrank. Den Führerschein musste der Mann sofort abgeben, außerdem ordnete die Polizei eine Blutuntersuchung an. Die 26-Jährige wurde mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt.