nach oben
Drei unbekannte Täter haben am Karlsruher Busbahnhof einen 61-jährigen Rumänen mit einer Waffe bedroht und ihn anschließend beraubt. Foto: Symbolbild
Überfall © PZ/Archiv
02.11.2014

61-Jähriger wird am Karlsruher Busbahnhof bedroht und beraubt

Drei unbekannte Täter haben am Karlsruher Busbahnhof einen 61-jährigen Rumänen mit einer Waffe bedroht und ihn anschließend beraubt. Der Mann hielt sich am Samstagvormittag, kurz nach 9 Uhr, am Busbahnhof in Karlsruhe auf und wartete mit einer weiteren männlichen Person auf seinen Bus nach Stuttgart.

Unter einem Vorwand wurde die beiden Männer von einem hinzukommenden, vermeintlichen Mitarbeiter eines Busunternehmens, in einen nahegelegenen Hinterhof gelockt. Hier kam noch ein vierter Mann hinzu, der von dem 61 Jahre alten Mann unvermittelt die Herausgabe von Bargeld forderte und im selbe Zuge eine Pistole zog. Das Opfer zögerte nicht lange und gab sein Bargeld heraus. Überrascht nahm er zu Kenntnis, dass alle drei anwesenden Männer gemeinsam die Flucht ergriffen.

Es besteht der Verdacht, dass die unbekannten Personen als eine Tätergruppierung handelten. Der unter Schock stehende Geschädigte fuhr dann zunächst mit dem Bus nach Stuttgart, bevor er verspätet Anzeige erstattete. Die Polizei ersucht Zeugen des Raubes sich unter der Rufnummer 0721/939-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

Erster Täter: (vermeintlicher Mitreisender): Ca. 1,75 Meter groß, ca. 30 Jahre alt, vermutlich Rumäne, schlanke Statur, sportlich, blonde kurze Haare, zur Seite gekämmt. Schwarze Jacke, rotes Oberteil. Rucksack.

Zweiter Täter (vermeintlicher Mitarbeiter des Unternehmens): Ca. 1,75 Meter groß, ca. 40 Jahre alt, vermutlich Rumäne, normale Statur, dunkle gepflegte Haare, nach hinten gekämmt. Kleidung nicht bekannt, hat sehr schnell gesprochen.

Dritter Täter: (Waffenträger): Ca. 1,70 groß groß, ca. 50 Jahre alt, kräftige Statur, dunkle Haare, nach hinten gekämmt. Trug Anzug und Krawatte. Dunkler Teint, möglicherweise arabischer oder südosteuropäischer Herkunft.

Leserkommentare (0)