nach oben
06.03.2013

63-Jährige radelt bei Rot los: Von Straßenbahn mitgeschleift

Großes Glück hatte am Dienstagabend um 19.50 Uhr eine 63-jährige Radfahrerin, als sie trotz Rotlicht eine Straße in Karlsruhe überqueren wollte. Sie wurde von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift, blieb aber weitgehend unverletzt.

Beim Überqueren der Straße übersah sie eine Straßenbahn. Deren Führer unternahm sofort eine Gefahrenbremsung, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Obwohl die Frau rund zehn Meter an der Fahrzeugfront mitgeschleift wurde, kam sie glücklicherweise nur mit Prellungen und Schürfungen davon. Vorsorglich musste die Verletzte aber zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Ihr Fahrrad war indessen unter die Tram geraten und blieb im Drehgestell hängen. An dem Rad entstand Totalschaden mit einem Zeitwert von geschätzten 500 Euro. Mit etwa derselben Höhe werden die Schäden an der Bahn und am Gleiskörper veranschlagt. pol