nach oben
Symbolbild
Symbolbild © dpa
31.07.2015

69-jähriger Motorrad-Fahrschüler stürzt schwer

Ein 69-Jähriger Motorrad-Fahrschüler ist am Donnerstag gegen 19.50 Uhr schwer verletzt worden.

Er war mit einer Yamaha in Begleitung seines Fahrlehrers auf Fahrstunde unterwegs und wollte von einem Feldweg auf die Renninger Straße in Leonberg einfahren. Vermutlich blieb der 69-Jährige am Gasgriff hängen und fuhr über die Straße hinweg eine Böschung hinauf auf ein angrenzendes Betriebsgelände. Dort stürzte er in der Folge über die Maschine zu Boden und sein Helm zerbrach. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An der Yamaha entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Da bei der Maschine Öl ausgelaufen war, kam die Feuerwehr Leonberg mit zwei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräften zur Reinigung vor Ort.

Leserkommentare (0)