nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
© Symbolbild PZ
28.10.2017

70.000 Euro Schaden: Auto kollidiert mit Stadtbahn in Stuttgart

Stuttgart Bad-Cannstatt. Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Samstag zwischen einer Stadtbahn und einem Auto in Stuttgart.

Ein 25-jähriger Pkw-Lenker befuhr mit seinem Audi gegen 18.15 Uhr die Waiblinger Straße in Richtung Fellbach. An der Kreuzung Waiblinger- /Daimlerstraße wollte er verbotswidrig nach links in die Daimlerstraße abbiegen und übersah hierbei die ebenfalls stadtauswärtsfahrende Stadtbahn der Linie U13. Es kam zur Kollision zwischen Pkw und Stadtbahn, bei welcher ein Sachschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro entstand.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Die Stadtbahn war noch fahrbereit, der beschädigte Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Während der Unfallaufnahme musste der Stadtbahnverkehr für ca. eine Stunde in beiden Richtungen gesperrt werden. Auf der Waiblinger Straße kam es in auswärtiger Richtung ebenfalls zu einer kurzzeitigen Vollsperrung. Für die Fahrgäste der SSB wurde für die Zeit der Sperrung ein Ersatzverkehr mit Taxen organisiert.