nach oben
Kalaschnikow, Revolver und Munition: Rentner betreibt Waffenwerkstatt © Zoll
15.10.2014

70-jähriger Rentner aus Ravensburg betreibt Waffenwerkstatt

Eine Kalaschnikow, eine zerlegte Maschinenpistole und jede Menge Munition: Diesen Fund hat der Zoll im Keller eines 70-jährigen Rentners bei Ravensburg gemacht.

Bildergalerie: Kalaschnikow, Revolver und Munition: Rentner betreibt Waffenwerkstatt

Nach Angaben einer Sprecherin der Zollfahndung vom Mittwoch wurde dem Mann vergangene Woche ein anonymer Tipp zum Verhängnis. Als der Zoll das Haus des 70-Jährigen durchsuchte, waren die Fahnder überrascht. Neben zahlreichen illegal erworbenen Gewehren fanden sie auch einen geladenen Revolver in der Schublade des Nachttisches, 3500 Schuss Munition und fast acht Kilogramm Schießpulver.

Viele Waffen besaß der Sportschütze illegal, auch zwei legal erworbene Revolver seien nicht ordnungsgemäß in Waffenschränken verstaut gewesen, sagte die Zollsprecherin. Der Mann muss jetzt mit dem Verlust seiner waffenrechtlichen Erlaubnis rechnen. Ihn erwartet unter anderem eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Leserkommentare (0)