nach oben
© Symbolbild: dpa
05.11.2012

75-Jährige täuscht Unfallflucht vor

Alter schützt vor Torheit nicht. Und ein gewisses Maß an Bauernschläue reicht auch nicht immer aus, um die Polizei zu überlisten. Diese Erfahrung musste eine 75-jährige Autofahrerin in Sigmaringen machen, die bei der Polizei eine Anzeige wegen Unfallflucht gestellt und damit eine Straftat vorgetäuscht hat.

Anfang Oktober hatte die Seniorin beim Polizeirevier in Simaringen Anzeige wegen Unfallflucht erstattet. Die Frau gab damals zu Protokoll, ihr Fahrzeug sei auf dem Parkplatz des Altenpflegeheims in Meßkirch angefahren worden. Der Unfallverursacher habe Unfallflucht begangen.

Nun hat sich durch Zeugenaussagen und die gesicherten Spuren am Fahrzeug herausgestellt, dass die 75-Jährige am 2. Oktober in Sigmaringen gegen eine Baustellen-Abschrankung gefahren war und dabei Fremdschaden in Höhe von etwa 1000 Euro verursacht hatte. Gegen die Frau wird nun wegen Unfallflucht und Vortäuschens einer Straftat ermittelt. pol