nach oben
© Symbolbild: picture-alliance
28.07.2016

76-Jähriger stirbt nach schwerem Verkehrsunfall – zwei Personen verletzt

Ludwigsburg. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 1100 ist ein 76-Jähriger gestorben. Zwei weitere Personen wurden verletzt.

Der 76-jährige Mann war als Beifahrer mit einer 68 Jahre alten Frau unterwegs. Die Beiden kamen aus Großbottwar und wollten an der Kreuzung mit der Steinbeisstraße nach links abbiegen. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit übersah die Fahrerin hierbei einen entgegenkommenden 52-Jährigen in einem VW-Geländewagen und nahm diesem die Vorfahrt.

In der Folge kollidierten die beiden Autos miteinander. Der 76-jährige Beifahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls aus dem Dacia geschleudert. Die Fahrerin und auch der VW-Lenker erlitten ebenfalls Verletzungen, so dass diese auch in Krankenhäuser kamen. Ein hinzugerufener Rettungshubschrauber, der am Unfallort landete, kam nicht zum Einsatz.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Ein Sachverständiger wird hinzugezogen. Bis 16.25 Uhr war die L 1100 zwischen Steinheim an der Murr und dem Abzweig in Richtung Höpfigheim voll gesperrt.