Kopie von Kopie von Kopie von Pistole6
Die ältere Dame wollte eigentlich nur ihren Hund in den Garten lassen, als sie urplötzlich in den Lauf einer Pistole starrte.

77-Jährige von zwei Maskierten mit Pistole bedroht und ausgeraubt

Karlsruhe. Am Dienstagabend wurde eine Seniorin in ihrer Wohnung in der Jägerhausstraße von einem Mann und einer Frau mit vorgehaltener Waffe überfallen und beraubt.

Die 77-Jährige ließ gegen 21.30 Uhr ihren Hund über die Schiebetüre des Wintergartens in den Garten. Als sie kurze Zeit später den Hund wieder in die Wohnung holen wollte, standen urplötzlich ein Mann und eine Frau vor ihr. Die beiden Maskierten waren mit Pistolen bewaffnet, riefen "Polizei, Polizei" und drängten die Frau in die Wohnung. Dort wurde die Seniorin von der Frau mit der Pistole bedroht, während der Mann die Wohnung nach Wertgegenständen durchsuchte. Unter dem Vorwand zur Toilette zu müssen, floh die 77-Jährige durch die Haustüre ins Freie und rief lautstark um Hilfe. Die Unbekannten flüchteten daraufhin mit erbeutetem Schmuck über den Garten in Richtung Bahnlinie.

Der männliche Täter wird als ca. 180 cm groß, 35 - 40 Jahre alt und kräftig beschrieben. Er war schwarz gekleidet und mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert.

Die Täterin wird als jünger, mit schmächtiger Statur beschrieben. Sie trug ein Kopftuch und war mit einem über Nase und Mund geschlungenen Schal maskiert. Beide sprachen gebrochen Deutsch und hatten jeweils einen schwarzen Rucksack dabei.

Zeugen, oder Personen die im Bereich der Jägerhausstraße am Dienstagabend verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe in Verbindung zu setzen unter Telefon (0721) 666-5555.