nach oben
Eien 77-jährige Frau hat sich - vermutlich nach einem Demenzschub - im Wald verlaufen und starb auf dem weg ins Krankenhaus.
Eien 77-jährige Frau hat sich - vermutlich nach einem Demenzschub - im Wald verlaufen und starb auf dem weg ins Krankenhaus. © Symbolbild: dpa
09.01.2013

77-jährige Demenzkranke verläuft sich im Wald und stirbt

Leutershausen (dpa/lsw) - Eine demenzkranke Frau aus Dossenheim (Rhein-Neckar-Kreis) ist von einem Spaziergang mit ihrem Hund nicht zurückgekehrt und schließlich gestorben. Ihr Mann hatte die 77-Jährige am Montag als vermisst gemeldet.

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus, konnte sie aber erst am Dienstagnachmittag in einem Waldstück im benachbarten Leutershausen finden. Der Frau ging es so schlecht, dass sie noch auf dem Weg in ein Krankenhaus starb, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die 77-Jährige war auf Medikamente angewiesen. Die Beamten gehen davon aus, dass die demenzkranke Dame einen Schub bekommen hat und sich verlaufen hat. Das Waldstück sei ein großes Stück weit weg von ihrem sonstigen Spazierweg.