nach oben
© Symbolbild: dpa
10.07.2013

91-Jähriger übersieht Radlerin: 16-Jährige mitgeschleift

Hemmingen. Wegen der tiefstehenden Sonne hat ein 91-jähriger Opel-Fahrer eine 16-jährige Radfahrerin übersehen und überrollt. Das Mädchen wurde mitgeschleift und unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Um die 16-Jährige zu bergen, musste der Opel komplett auf die Seite gelegt werden.

Der am Dienstag gegen 19 Uhr von der Sonne geblendete Opel-Fahrer hatte die Vorfahrt des abbiegenden Mädchens missachtet. Dabei war der 91-Jährige von hinten auf das Fahrrad der 16-Jährigen aufgefahren, wodurch diese stürzte und samt Fahrrad unter das Fahrzeug geriet. Das Fahrrad lieb nach einigen Metern hinter dem Opel liegen, die 16-Jährige blieb jedoch eingeklemmt und wurde rund 20 Meter weit mitgeschleift.

Zur Bergung der Verletzten war die Freiwillige Feuerwehr Hemmingen mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften ausgerückt. Da trotz des Einsatzes eines Luftkissens der Opel nicht so weit angehoben werden konnte, dass die Radfahrerin zu bergen war, musste das Fahrzeug hierzu komplett auf die rechte Fahrzeugseite gekippt werden. Anschließend konnte die 16-Jährige ärztlich versorgt werden.

Obwohl diese keinen Fahrradhelm getragen hatte, erlitt sie nach ersten Erkenntnissen nur mehrere Schürfwunden. Ob sie durch das Unfallgeschehen weitere Verletzungen erlitten hat, werden die Untersuchungen im Krankenhaus ergeben, wohin die Verletzte durch den Rettungsdienst verbracht wurde.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des 91-Jährigen einbehalten sowie ein Gutachter an die Unfallstelle gerufen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro.