nach oben
Auf der Autobahn 5 zwischen Karlsruhe und Bruchsal in Fahrrichtung Norden stehen am Sonntag Autofahrer auf einer Länge von rund 16 Kilometern im Stau. Grund dafür ist eine Baustelle bei Bruchsal, an der die Fahrbahn erneuert wird.
Auf der Autobahn 5 zwischen Karlsruhe und Bruchsal in Fahrrichtung Norden stehen am Sonntag Autofahrer auf einer Länge von rund 16 Kilometern im Stau. Grund dafür ist eine Baustelle bei Bruchsal, an der die Fahrbahn erneuert wird. © dpa
13.08.2013

A5-Baustelle wird wohl etwas früher fertig

Karlsruhe. Vom Stau genervte Autofahrer auf der A5 bei Karlsruhe können langsam aufatmen: Nach Angaben des Regierungspräsidiums Karlsruhe vom Dienstag werden die Bauarbeiten auf der A5 zwischen dem Dreieck Karlsruhe und Karlsruhe-Durlach voraussichtlich etwas früher abgeschlossen als geplant.

Statt Mitte Oktober könnte die Autobahn nun bereits Ende September komplett für den Verkehr freigegeben werden. In dem Baustellenbereich kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu langen Staus und schweren Unfällen.

Seit Mitte April ist bei Karlsruhe eine der wichtigsten Verkehrsachsen Richtung Norden gesperrt, weil 2,3 Kilometer Fahrbahn saniert werden und eine Lärmschutzwand erhöht wird. Der gesamte Verkehr der sechsspurigen Autobahn in beiden Richtungen - mehr als 100 000 Fahrzeuge täglich - ballt sich seitdem auf der eingeengten Fahrbahn Richtung Süden. Viele Reisende weichen auch auf Schleichwege in den Außenbezirken Karlsruhes aus.

Die Kosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf etwa 7,8 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Um Verkehrsunfällen an den stauenden entgegen zu wirken, wurden auf der A5 sowie auf der A8 mobile Stauwarnanlagen installiert.