nach oben
© Symbolbild: Meyer
01.09.2018

Abgestelltes Auto rollt weg: Kind beim Aussteigen schwer verletzt

Pfullendorf. Bei dem Versuch, aus einem wegrollenden Auto zu steigen, ist ein acht Jahre alter Junge schwer verletzt worden. Der Wagen war am Samstag in Pfullendorf (Kreis Sigmaringen) an einer abschüssigen Stelle abgestellt worden und rollte um 13.15 Uhr plötzlich los, wie die Polizei mitteilte.

Das Kind, das allein im Auto saß, versuchte über die Beifahrertür hinauszuklettern. Dabei geriet es mit den Beinen unter das rechte Vorderrad. Ferner wurde die Beifahrertüre nach vorne umgeklappt und der Junge zwischen der Türe und einer Hecke eingeklemmt. Er musste von der Freiwilligen Feuerwehr Pfullendorf befreit werden.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde das schwerverletzte Kind mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Warum das Auto losrollte, war zunächst unklar.

In Mühlacker-Enzberg macht sich ein Postauto selbstständig

Am Freitagmittag hatte sich in Mühlacker-Enzberg ein an einer Hangstraße abgestelltes Postauto selbstständig gemacht. Es prallte auf ein ordnungsgemäß abgestelltes Auto, in dem ein Zweijähriger verletzt wurde. Die Mutter, die das Kind gerade anschnallen wollte, konnte gerade noch zu Seite springen

Mehr zum Thema:

Postauto rollt alleine los: Mutter springt zur Seite, Sohn wird leicht verletzt

Postbotin vergisst die Handbremse: Transporter auf Solo-Crashtour

85-Jähriger wird von Traktor überrollt und stirbt im Krankenhaus

Kleiner Junge will rollendes Auto aufhalten - schwer verletzt

Handbremse vergessen: Mazda rollt auf VW - 10.000 Schaden

Handbremse nicht richtig angezogen: Auto rollt gegen Mann

Handbremse vergessen - vom eigenen Auto überrollt