pol

Abkürzung über die Gleise: 16-Jähriger von Zug erfasst und getötet

Freiburg. Ein 16 Jahre alter Junge ist in der Nacht zum Samstag am Freiburger Bahnhof von einem Zug erfasst und getötet worden.

Nach Angaben der Polizei war der Jugendliche in einer Gruppe Gleichaltriger auf dem Weg in die Innenstadt. Offenbar habe man auf Höhe der Wiwilíbrücke eine Abkürzung über die Gleise genommen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der 16-Jährige sei einige Meter hinter seinen Bekannten gegangen. Der Fahrer eines vom Bahnhof kommenden Zuges habe trotz Notbremsung eine Kollision nicht verhindern können. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Ablauf des Unfalls aufgenomen.