nach oben
© dpa
24.02.2017

Absender rätselhafter Koran-Briefe in Böblingen gefunden

Böblingen. 22 Haushalte im Kreis Böblingen und Freudenstadt hatten zwischen  August und Dezember vergangenen Jahres rätselhafte Briefe von einem anonymen Absender erhalten. In den Briefen enthalten war meistens ein 100-Euro-Schein sowie ein Flyer mit der ersten Koransure und einem Hinweis auf die Website der mittlerweile verbotenen radikalen Salafistenorganisation „Die wahre Religion“.

Nachdem ein Zeuge der Polizei Böblingen einen entscheidenden Tipp gegeben hatte, konnte diese den spendablen Absender finden. Laut Polizei handelt es sich um einen 30-Jährigen aus dem Kreis Böblingen, der zum Islam konvertiert war. Er gab zu, die Briefe verschickt zu haben, aber nicht mehr damit weitermachen zu wollen.

Sein Handeln begründete er damit, dass er die Menschen neugierig machen und zur Information über den Islam einladen wollte.Mit dieser Aktion hat sich der Mann nichts zuschulden kommen lassen. Außerdem war er vorher der Polizei noch nicht aufgefallen, er geht somit straffrei aus.