nach oben
"Nicht unerheblich" alkoholisiert war ein junger Fahrer in Karlsruhe, als er am frühen Samstagmorgen sieben Autos beschädigte.
alkohol © dpa-Archiv
17.07.2010

Alkoholfahrt: Sieben Autos auf einen Streich beschädigt

KARLSRUHE. Am frühen Samstagmorgen befuhr ein 25-jähriger Autofahrer die Schützenstraße in der Karlsruher Südstadt in Fahrtrichtung Ettlinger Straße. Aufgrund "nicht unerheblicher" Alkolisierung, so heißt es im Polizeibericht, sei er jedoch nicht mehr in der Lage gewesen, sein Fahrzeug sicher und beherrscht zu steuern. Das wiederum hatte erhebliche Folgen.

Zunächst brachte er zwei am rechten Fahrbahnrand geparkte Autos um  ihre Außenspiegel und beschädigte eines davon darüber hinaus an der linken Fahrzeugseite. Im weiteren Verlauf der Schützenstraße prallte der junge Mann dann nach links gegen ein geparktes Auto und fuhr auch hier den Außenspiegel ab. Letztlich prallte der alkoholisierte Fahrer wiederum auf einen links geparkten Pkw und schob diesen  auf zwei davor geparkte Fahrzeuge auf.

Insgesamt war an den sieben beteiligten Fahrzeugen ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstanden, zu Personenschaden kam es glücklicherweise nicht.

Nach Blutprobe und Beschlagnahmung des Führerscheins wird sich der 25-Jährige vor Gericht verantworten müssen.