nach oben
Rund 1,7 Promille soll ein 21-Jähriger im Blut gehabt haben, der in der Nacht zum Montag einen Unfall auf der K 3538 verursachte.
Rund 1,7 Promille soll ein 21-Jähriger im Blut gehabt haben, der in der Nacht zum Montag einen Unfall auf der K 3538 verursachte. © DPA-Symbolbild
18.01.2016

Alkoholisierter 21-Jähriger prallt gegen Brückengeländer und wird schwerverletzt

Ein Schwerverletzter sowie ein Sachschaden von rund 2.000 Euro waren in der Nacht zum Montag die Folgen eines Unfalles gegen ein Brückengeländer auf der K 3538 bei Oberhausen-Rheinhausen.

Nach den Feststellungen der Verkehrspolizei war ein 27 Jahre alter Pkw-Lenker kurz nach 1 Uhr in Richtung Altlußheim unterwegs, als er kurz vor der Kreisgrenze vermutlich infolge von Alkoholeinwirkung nach links von der Fahrbahn abkam. In der Folge prallte das ältere Fahrzeug frontal gegen ein Brückengeländer und blieb schließlich auf der Seite liegen.

Nach einer ersten Hilfe durch hinzukommende Zeugen versuchte der junge Mann trotz blutender Verletzungen an Gesicht und Körper zu Fuß zu flüchten. Die alarmierten Polizisten konnten ihm aber rasch entdecken und dem Notarzt übergeben. Nach seiner anschließenden Einlieferung auf die Station eines Krankenhauses gab er einen Alkotest von rund 1,7 Promille ab, so dass eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein vorläufig einbehalten wurden.

An der Unfallstelle waren neben den Rettungsdiensten auch die Freiwillige Feuerwehr sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.