nach oben
29.03.2016

Angetrunkener 18-Jähriger baut Unfall und fährt anschließend davon

Forst/Bruchsal. Ein 18-jähriger Fahranfänger ist vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit am Sonntagmorgen von der Fahrbahn abgekommen. Der junge Mann war um 6.30 Uhr mit drei Beifahrern auf der Landesstraße 556 von Bruchsal in Richtung A 5 unterwegs. Als er an der Ampelanlage nach links in Richtung Autobahn abbiegen wollte, konnte er seine Fahrspur nicht halten und fuhr geradeaus auf eine Ampel zu, streifte diese und fuhr weiter über einen Grünstreifen bis er an der Leitplanke der Gegenfahrspur zum Stehen kam.

Im Anschluss flüchtete er unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Forst. Dort stellte er das Fahrzeug am Fahrbahnrand ab. Die durch Zeugen verständigte Polizei konnte die vier Personen noch im VW schlafend antreffen. Ein Alkoholtest bei dem Führerscheinneuling ergab, dass dieser alkoholisiert war. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. An dem VW entstand jedoch Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Der Schaden an der Leitplanke kann derzeit noch nicht beziffert werden.