nach oben
Symbolbild/Foto: Rene Ruprecht/Illustration
Symbolbild/Foto: Rene Ruprecht/Illustration
05.12.2017

Asylbewerber soll Mädchen vergewaltigt haben - Verdächtiger flüchtig

Freiburg. Wegen des Verdachts der Vergewaltigung einer Jugendlichen sucht die Polizei Freiburg einen Asylbewerber aus Gambia. Nach Angaben vom Dienstag soll der 19-Jährige das Mädchen in seiner Unterkunft im östlichen Landkreis Waldshut in sein Zimmer gelockt und zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Das Alter des mutmaßlichen Opfers sowie weitere Details würden zum Schutz der Jugendlichen nicht mitgeteilt, sagte ein Polizeisprecher.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte das Mädchen vor einer Woche mit Freundinnen einen Bekannten in der Asylbewerberunterkunft besucht. Der Verdächtige, den sie zuvor nicht gekannt habe, habe sie unter einem Vorwand in sein Zimmer gebeten, es abgeschlossen und sie vergewaltigt. Der 19-Jährige konnte zwar identifiziert werden, ist laut Polizei aber auf der Flucht. Nach ihm wird gefahndet.