nach oben
© dpa/pz
20.02.2015

Auch Karlsruhe will "Tatort-Stadt" werden

Karlsruhe (dpa/lsw) - Das Buhlen um den «Tatort»-Fernsehkrimi im Südwesten geht weiter: Nach etlichen Städten und Regionen hat auch Karlsruhe sein Interesse erklärt, wie Medien am Freitag berichteten. Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) habe dem Südwestrundfunk (SWR) die Vorzüge der Fächerstadt als Kulisse für spannende Fernsehunterhaltung am Sonntagabend angepriesen.

«Wir sind zuversichtlich», sagte eine Rathaussprecherin einer Zeitung. Die Fernsehfilm-Chefin des Senders, Martina Zöllner, kündigte demnach eine Entscheidung im Laufe dieses Jahres an.

Der SWR hatte bekanntgegeben, den «Tatort» vom Bodensee mit Hauptdarstellerin Eva Mattes (60) 2016 nach dann 14 Jahren zu beenden. Die Programmverantwortlichen suchen bereits nach einem neuen Drehort. Interesse gezeigt haben bislang unter anderem Ulm und Freiburg sowie die Städte Mannheim und Heidelberg als Duo.

Mehr zum Thema: Für schaurig-schöne Morde: Der Nordschwarzwald sucht „Tatorte“

Ihre "Tatort"-Post ist uns ein Buch wert

Sie wollen regelmäßig einen „Tatort“ aus unserer Region im Fernsehen sehen? Dann schreiben Sie uns einen Satz, der Ihren Wunsch oder Ihre Unterstütztung ausdrückt. Einsendeschluss ist am Mittwoch, 25. Februar. Unter allen Einsendern verlosen wir zehn Taschenbücher „Tatort - Das Buch: 999 x Krimi, Kult & Kurioses“.

Schicken Sie uns Ihren Satz per E-Mail an internet@pz-news.de