nach oben
Am Freitag haben Schüler unter dem Motto «Fridays for future» in Stuttgart gegen die aktuelle Klimapolitik demonstriert.
Am Freitag haben Schüler unter dem Motto «Fridays for future» in Stuttgart gegen die aktuelle Klimapolitik demonstriert. © Marijan Murat/dpa
15.02.2019

Auch Pforzheimer Schüler streiken und demonstrieren in Stuttgart für Klimaschutz

Stuttgart. Schüler aus Baden-Württemberg haben am Freitag in Stuttgart für mehr Klimaschutz demonstriert. Rund 600 Demonstranten versammelten sich auf dem Stuttgarter Marktplatz - auch aus Pforzheim hatten sich Schüler auf den Weg in die Landeshauptstadt gemacht.

Die Aktion war Teil der Bewegung «Fridays for Future», die sich vor allem über das Internet organisiert.  «Viele leben so, als hätten wir einen zweiten Planeten - in Sachen Klimawandel wird viel zu wenig gemacht», sagte Anna-Lena Kohler, eine der jungen Demonstranten. Die 16-jährige Schülerin war mit Freunden aus Riedlingen angereist.

Umfrage

Finden Sie es gut, dass Schüler für mehr Klimaschutz demonstrieren?

Ja, auch während der Schulzeit 30%
Ja, aber nur in ihrer Freizeit 42%
Nein 25%
Mir egal 3%
Stimmen gesamt 831
Im Pforzheimer Hauptbahnhof hatten sich Schüler um 10 Uhr verabredet, um gemeinsam nach Stuttgart zu fahren. Am 18. Januar hatten viele von ihnen auch in Pforzheim demonstriert. Die nächste "Fridays fot Future"-Demo in der Goldstadt ist für den 15. März geplant.

Man wolle so lange demonstrieren, bis die Politik handle, sagten die Veranstalter in Stuttgart. Die ursprüngliche Ideengeberin der Proteste ist die schwedische Schülerin Greta Thunberg. Die Aktivistin demonstriert nach eigenen Angaben seit Monaten immer freitags gegen den Klimawandel.

Mehr über "Fridays for Future" und über Greta Thunberg lesen Sie am Samstag, 16. Februar, in der "Pforzheimer Zeitung".