nach oben
Die Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 demonstrieren am Samstag vor dem Hauptbahnhof in Stuttgart.   Kraufmann
Die Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 demonstrieren am Samstag vor dem Hauptbahnhof in Stuttgart. Kraufmann
01.08.2011

Auch nach Schlichtung Tausende gegen Stuttgart 21

Wenige Tage nach der öffentlichen Debatte über den Stresstest zu Stuttgart 21 haben am Montag in der Landeshauptstadt wieder Tausende von Menschen gegen das Bahnprojekt demonstriert. Der von Schlichter Heiner Geißler vorgeschlagene Kombi-Bahnhof mit einem über- und einem unterirdischen Teil solle zumindest kritisch geprüft werden, erklärten Matthias Oomen vom Fahrgastverband Pro Bahn auf der Bühne vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof.

Der Kombi-Bahnhof bedeute jedoch ein deutliches Abwenden vom ursprünglich geplanten Tiefbahnhof, hieß es weiter. «Mit diesem Vorschlag drückt Heiner Geißler aus, dass er den Glauben an Stuttgart 21 verloren hat», sagte Hannes Rockenbauch vom Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21. Die Polizei zählte bei der 85. Montagsdemo rund 3000 Teilnehmer, die Organisatoren sprachen von rund 4500 Menschen. Für den Abend war vor dem Gebäude zur Grundwasserreinigung der Baustelle ein Jugendcamp gegen das Projekt angekündigt worden. Dutzende Jugendliche wollten vor dem Südflügel übernachten und am Dienstagmorgen die Zufahrt zur Baustelle blockieren.