nach oben
So ähnlich sieht es in einem BMW aus, wenn das Navigationsgerät gestohlen wurde. Foto: Symbolbild: PZ-Archiv
So ähnlich sieht es in einem BMW aus, wenn das Navigationsgerät gestohlen wurde. Foto: Symbolbild: PZ-Archiv © Symbolbild: PZ-Archiv
13.05.2015

Auf BMW-Navigationsgeräte spezialisierte Bande schlägt wieder in Region zu

Karlsruhe. Es nimmt einfach kein Ende: Schon wieder wurden in der weiteren Region aus neuwertigen BMW-Fahrzeugen die fest installierten Navigationsgeräte entwendet. In Pforzheim und im Enzkreis haben professionell vorgehende Täter schon mehrmals zugeschlagen, jetzt traf es zwischen Dienstag und Mittwoch mehrere BMW-Besitzer in Karlsruhe.

Die unbekannten Täter agierten in der Zeit zwischen Dienstag, 17.30 Uhr, und Mittwoch, 7.30 Uhr, im Karlsruhe im Bereich Richard-Wagner-, Krämer-, Silcher-, Hördt- und Felix-Mottl-Straße. Nachdem die Diebe jeweils ein Fahrzeugfenster eingeschlagen oder das Stoffdach gewaltsam geöffnet hatten, wurde das Fahrzeug entriegelt und das Navigationsgerät fachmännisch ausgebaut. Immerhin: Persönliche Gegenstände der Fahrzeugbesitzer blieben in den Autos zurück. Das alles lässt auf ein professionelles und organisiertes Vorgehen schließen, auf eine Bande, die Profis BWM knacken lässt und wohl auch einen schnellen Vertriebsweg für die gestohlenen Navis eingerichtet hat. Die Höhe des Sachschadens der Autoknacker-Aktion in Karlsruhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, doch kommen zum eigentlichen Wert der entwendeten Navis noch die Sachschäden am Fahrzeug hinzu, die durch das Aufbrechen entstanden.