nach oben
24.11.2015

Auf Freundin mit Schürhaken eingeschlagen und sich selbst lebensgefährlich verletzt

Karlsruhe. Mit schweren Verletzungen musste eine 50-Jährige nach einem Angriff durch ihren Lebensgefährten am Montagabend ins Krankenhaus verbracht werden. Gegen 19.30 Uhr kam es zum Streit zwischen dem 47-Jährigen und seiner Lebensgefährtin in ihrer gemeinsamen Wohnung an der Lußhardtstraße. In dessen Verlauf attackierte der Mann die Frau mit einem Schürhaken und schlug mehrfach auf sie ein.

Erst als das Opfer auf die Straße flüchten konnte, ließ er von ihr ab. Von Nachbarn wurden Polizei und Rettungsdienst verständigt. Die eintreffenden Polizisten fanden den Mann dann mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen, die er sich selbst zugefügt hatte, in der Wohnung. Er wurde vor Ort erstversorgt und ebenfalls ins Krankenhaus verbracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.