nach oben
19.09.2013

Auf Hauswand geprallt: Anwohner leistet Erste Hilfe

Karlsruhe. Offenbar infolge eines internistischen Notfalles kam am Donnerstag gegen 10.30 Uhr ein 48 Jahre alter Autofahrer in Karlsruhe von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er mit seinem Wagen gegen mehrere als Zaun genutzte Granitplatten und kam schließlich in einem Vorgarten zum Stehen.

In der Folge eilte ein ebenfalls 48 Jahre alter Anwohner herbei und leistete dem bewusstlosen Autofahrer bis zum Eintreffen des Notarztes fachkundig Erste Hilfe. Der Patient, der dank der getroffenen Maßnahmen wieder zu Bewusstsein kam, wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Um seinen im hinteren Teil des Autos mitfahrenden sechs Jahre alten, glücklicherweise unverletzt gebliebenen Sohn kümmerte sich ein zweites Rettungsteam.

Der total beschädigte Wagen des Mannes wurde abgeschleppt; der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden dürfte sich auf rund 3.000 Euro beziffern.