nach oben
Auf der A5 hat ein 84-Jähriger (Symbolbild) für mehrere Unfälle gesorgt.
Auf der A5 hat ein 84-Jähriger (Symbolbild) für mehrere Unfälle gesorgt. © Symbolbild: dpa
16.07.2015

Auf der Autobahn sorgt ein bewaffneter 84-Jähriger für skurrile Unfall-Serie

Am Donnerstag hat ein 84-Jähriger auf der A5 gleich für mehrere Unfälle gesorgt, deren Schaden bei insgesamt 10.000 Euro liegt. Er war zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord unterwegs, bevor ihm das erste Missgeschick passierte: Rund vier Kilometer nach der Anschlussstelle Karlsruhe-Süd stieß er gegen die rechte Leitplanke, fuhr aber einfach weiter. Aber das war erst der Anfang.

Direkt im Anschluss prallte er gegen die Mittelleitplanke – wieder zeigte er keine Reaktion. Auch als er das Heck eines Sattelzugs rammte, konnte ihn das nicht aus der Ruhe bringen. Erst beim vierten Vorfall wurde er gestoppt: Kurz nach dem Parkplatz "Silbergrund" streifte er die Mittelleitplanke und blieb dort mit seinem Pkw liegen. Die nächste Überraschung folgte, als die Autotür geöffnet wurde. Der 84-Jährige hatte nämlich ein Messer bei sich, das ihm von den anderen Verkehrsteilnehmern abgenommen wurde. Auch wegen dieses Vorfalls wurde der 84-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

 pol/sap