nach oben
14.07.2013

Aufregung um zwei Dosen nahe der Bundesanwaltschaft

Karlsruhe (dpa) - Zwei verdächtige Dosen in unmittelbarer Nähe der Bundesanwaltschaft haben am Sonntag in Karlsruhe die Sicherheitskräfte beschäftigt. Wie die Polizei mitteilte, untersuchten Spezialisten des Landeskriminalamtes die beiden «metallischen Gegenstände», die sich als harmlos erwiesen.

Um festzustellen, ob sich explosives Material darin befindet, seien die Dosen unter anderem mit einem Wasserstrahl beschossen worden, hieß es. Um jede Gefahr auszuschließen, sperrte die Polizei die Gegend weiträumig ab.

Leserkommentare (0)