nach oben
Erst war ihr Auto weg, jetzt könnte nach dem Alkoholtest (Symbolbild) vielleicht auch bald der Führerschein kurzzeitig fort sein. Eine 38-Jährige war angetrunken in ihren Opel gesessen, der dann von alleine 300 Meter weit einen Abhang hinunterrollte.
Erst war ihr Auto weg, jetzt könnte nach dem Alkoholtest (Symbolbild) vielleicht auch bald der Führerschein kurzzeitig fort sein. Eine 38-Jährige war angetrunken in ihren Opel gesessen, der dann von alleine 300 Meter weit einen Abhang hinunterrollte. © Symbolbild: dpa
20.04.2014

Aufwärmen im Auto: Opel rollt Abhang hinab, Frau springt raus

Nürtingen. Wenn man zu viel Alkohol intus hat, sollte man nicht selbst ans Steuer setzen, sondern sich lieber fahren lassen. Irgendwie schien eine Frau das am Sonntagmorgen in Nürtingen nicht mehr ganz auf die Reihe gebracht zu haben, denn sie setzte sich angetrunken in ihr Auto. Sie fuhr aber nicht selber los, weil das Auto plötzlich von alleine losrollte. Sie rettete sich durch einen Sprung aus ihrem Opel.

Die 38-jährige Frau wollte sich nach einem Fest in ihren Opel setzen, da ihr kalt war. Der soll sich dann plötzlich in Bewegung gesetzt haben. Rund 300 Meter rollte der Opel einen Abhang hinunter. Die meiste Zeit war das Auto führerlos, denn die 38-Jährige war zuvor aus dem Fahrzeug gesprungen. Sie blieb zum Glück unverletzt. Die Solotour des Opels endete schließlich in einer Hecke.

Die Beamten des Polizeireviers Nürtingen stellten bei der Sachverhaltsaufnahme fest, dass die verdutzte Autofahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eröffnet.