nach oben
reifenstecher © Symbolbild: Ihle
17.12.2014

Aus verschmähter Liebe: Mann zersticht Frau 16 Autoreifen

Senden. Weil er vor Jahren bei einer Frau abgeblitzt ist, ist ein Mann aus Ulm zum Serien-Reifenstecher geworden. In den vergangenen eineinhalb Jahren wurden bei der Frau aus Senden (Landkreis Neu-Ulm) acht Mal Reifen zerstochen, insgesamt 16 Pneus. Ungefährlich war das nicht, denn der Verschmähte ging recht perfide vor.

Der Täter hatte die Reifen mit einem so dünnen Stechwerkzeug beschädigt, dass die Luft nur langsam ausströmte und der Schaden erst spät bemerkt wurde. Durch die Anschläge wurde aber niemand verletzt. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 1.500 Euro.

Die Kripo hatte sowieso schon den Verdacht, dass es sich um einen Beziehungstäter handeln könnte. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, konnte der 55-Jährige nach der letzten Tat Anfang dieser Woche ermittelt werden. Der Mann wollte vor Jahren eine Beziehung mit der Frau, wurde von ihr aber abgewiesen. „Mit diesem Umstand kam er wohl nicht klar“, sagte ein Polizeisprecher.