nach oben
In Bad Bellingen hat ein Senior beim Ausparken mit seinem Mercedes sechs Autos demoliert. Vier davon mussten abgeschleppt werden.
In Bad Bellingen hat ein Senior beim Ausparken mit seinem Mercedes sechs Autos demoliert. Vier davon mussten abgeschleppt werden. © dpa/Polizei
26.11.2012

Ausgeparkt vom Beifahrersitz aus: Massenkarambolage

Dieser Unfall hat das Zeug zum Crash des Monats. Zumindest in der Sparte Ein- und Ausparken. Am Sonntagmittag hat ein Senior in Bad Bellingen auf dem Parkplatz des Kurbads seinen Mercedes vom Beifahrersitz aus ausparken wollen. Dabei hat er auf spektakuläre Art andere Autos aufeinander geschoben. Insgesamt sechs Fahrzeuge wurden beschädigt, vier davon mussten abgeschleppt werden.

Umfrage

Was ist schwieriger: ein- oder ausparken?

Einparken 32%
Ausparken 8%
Ich kann beides gleich gut 50%
Ich kann beides nicht 10%
Stimmen gesamt 742

Als der Senior sein Auto vom Parkplatz wegfahren wollte, musste er feststellen, dass links neben seinem Fahrzeug ein anderes Auto so dicht herangefahren war, dass der Mercedes-Halter auf der Fahrerseite nicht mehr einsteigen konnte. Er entschloss sich deshalb, auf der Beifahrerseite einzusteigen. Auf Grund seines Alters war er allerdings nicht mehr in der Lage, vom Beifahrersitz auf den Fahrersitz zu klettern.

So entschloss er sich, vom Beifahrersitz aus, sein Auto rückwärts aus der Parklücke zu fahren. Es kam, wie es kommen musste – und was da kam, war ein gewaltiges Scheppern. Als der Senior losfuhr, prallte er auf einen in der zweiten Parkreihe stehenden Smart. Außerdem wurde ein daneben stehender Audi seitlich beschädigt.

Der Smart wurde durch den heftigen Aufprall über einen Bordstein auf zwei in der dritten Parkreihe stehende Fahrzeuge, einen Passat und einen Toyota geschoben. Der Smart selbst wurde auf die Motorhaube des Toyotas geschoben und blieb dort stehen. Der Toyota wurde durch den Aufprall ebenfalls verschoben und prallte gegen einen VW-Passat, der in vierter Parkreihe abgestellt war.

Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, aber an allen sechs Fahrzeugen war ein erheblicher Sachschaden entstanden. Der Mercedes des Seniors, der Smart, der erste VW-Passat und der Toyota waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Mercedes-Fahrer hatte Glück im Unglück: Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. pol

Leserkommentare (0)