nach oben
Besucher schauen während eines Rundgangs anlässlich der Eröffnung der Besucherplattform des Thyssenkrupp-Testturms für Aufzüge in Rottweil von der Besucherplattform auf die Stadt. Der Turm ist das höchste Gebäude im Bundesland und die Besucherplattform ist mit einer Höhe von 232 Metern die höchste Deutschlands.
Besucher schauen während eines Rundgangs anlässlich der Eröffnung der Besucherplattform des Thyssenkrupp-Testturms für Aufzüge in Rottweil von der Besucherplattform auf die Stadt. Der Turm ist das höchste Gebäude im Bundesland und die Besucherplattform ist mit einer Höhe von 232 Metern die höchste Deutschlands. © dpa
12.10.2017

Aussichtsplattform am Fahrstuhl-Testturm in Rottweil für Besucher zugänglich

Die Aussicht aus 232 Meter Höhe vom Aufzugtestturm in Rottweil war am Eröffnungswochenende geladenen Gästen vorbehalten. Am Freitag beginnt der reguläre Besucherbetrieb. Thyssenkrupp rechnet mit einem Besucheransturm.

Nach der feierlichen Eröffnung der Plattform am Rottweiler Aufzugtestturm beginnt am Freitag der reguläre Besucherbetrieb. Deutschlands höchste Aussichtsplattform ist nach Angaben von der Firma Thyssenkrupp freitags, samstags, sonn- und feiertags für Besucher geöffnet. Tickets können zunächst nur direkt am Testturm gekauft werden. Ein System zur Ticketbestellung im Netz soll aber noch im Oktober freigeschaltet werden.

199 Menschen können sich den Angaben der Firma zufolge gleichzeitig auf der 232 Meter hohen Plattform aufhalten. Besucher müssten sich wegen des erwarteten Ansturms auf Wartezeiten einstellen. Pro Tag sollen bis zu 1500 Menschen die Aussichtsplattform besichtigen können. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, für Kinder 5 Euro. Tiere, Kinderwagen, Rucksäcke, Handtaschen und Getränke dürfen nicht mit auf die Plattform genommen werden.

Thyssenkrupp testet in dem insgesamt 246 Meter hohen Turm neuartige Hochgeschwindigkeitsaufzüge, die mit Magnetschwebetechnologie - also ohne Seile - funktionieren. Im Zuge einer Bürgerbeteiligung kam die Idee auf, eine Aussichtsplattform zu bauen.