nach oben
Auto fängt während der Fahrt an zu brennen. Foto: Feuerwehr
Auto fängt während der Fahrt an zu brennen © Feuerwehr
27.06.2013

Auto fängt während der Fahrt an zu brennen

Bruchsal. Während der Fahrt auf der A5 in südliche Richtung bemerkte ein 63-jähriger Mann am Mittwochabend um 20 Uhr, dass es aus dem Motorraum seines neuen Firmenwagens rauchte. Doch das war noch lange nicht alles.

Als er den Qualm bemerkte fuhr er sofort auf den Standstreifen in Höhe Büchenau. Nachdem der Kuppenheimer das Auto zum Stehen brachte, schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Innerhalb kürzester Zeit brannte der komplette Firmenwagen.

Die Feuerwehr versuchte mit zwei Schnellangriffsrohren und Atemschutz das brennende Auto zu löschen.

Für die Löscharbeiten mussten sie zusätzlich zwei Fahrspuren sperren, wobei eine noch während dem Löschen wieder frei gegeben werden konnte.

Nach ersten Erkenntnissen schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 25.000 Euro. Als Brandursache kann ein technischer Defekt bis jetzt noch nicht ausgeschlossen werden.

Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen für anderthalb Stunden vor Ort.