nach oben
© Symbolbild: dpa
10.03.2013

Auto fliegt von A5 in Regenrückhaltebecken - Beifahrerin tot

Ötigheim. Tödlich verletzt wurde am Sonntagmorgen um 6.10 Uhr die 23-jährige Beifahrerin eines Autos, das auf der A5 in südlicher Richtung auf Gemarkung Ötigheim von der Fahrbahn abkam. Nach einer Crashtour mit Überschlag und Absturz landete das Fahrzeug auf dem Dach liegend im ein Meter tiefen Wasser eines Regenrückhaltebeckens.

Die beiden männlichen Begleiter der Getöteten im Alter von 26 und 25 Jahren konnten durch eingesetzte Kräfte der Feuerwehr und der DLRG mit schweren Verletzungen aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden, für die Frau kam jedoch jede Hilfe zu spät. Nachdem das Auto auf der A5 von der Fahrbahn ausscherte wurde es von der beginnenden Leitplanke aufgeschanzt. Es überschlug sich hierbei nach rechts, durchbrach den Zaun eines Regenrückhaltebeckens und stürzte schließlich mittig in dieses zehn Meter unterhalb der Fahrbahn liegende Becken hinein. Dort blieb das Auto auf dem Dach im Wasser liegen.

Zur Bergung der Verletzten sowie zur Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen der in diesem Bereich dreispurigen Autobahn gesperrt werden, es kam jedoch zu keinen größeren Behinderungen. Die Streckenfreigabe erfolgte um 9.20 Uhr. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen werden durch das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe geführt und dauern an.