nach oben
30.03.2012

Autofahrer rastet aus und schubst Radler in Graben

Vaihingen/Enz. Was hat sich dieser Mann nur dabei gedacht? Wutentbrannt hat ein Autofahrer zuerst zwei Radfahrer trotz Gegenverkehrs überholt und kurz darauf auch noch einen der beiden in einen Graben geschubst.

Am Donnerstagabend um 18.30 Uhr war der 55-jährige Autofahrer von Hochdorf in Richtung B 10 unterwegs. Auf der Landesstraße 1136 auf Höhe des Waldparkplatzes hupte der 55-Jährige während er hinter den beiden Radfahrern fuhr. Nach Angaben der Polizei signalisierten ihm diese daraufhin mit Handzeichen, dass er Abstand halten sollte.

Trotz des Gegenverkehrs überholte er die Radfahrer und soll danach wutentbrannt aus seinem Fahrzeug gestiegen sein. Er packte einen der Radfahrer an der Schulter und riss ihn zur Seite, worauf dieser in den Graben fuhr. Dabei löste der Radler sein Klickpedal und trat mit dem Fuß aus Schutz gegen den 55-Jährigen. Bei der Anzeigenaufnahme durch die Polizei beschuldigten sich die Beteiligten gegenseitig der Beleidigung. pol/sad