nach oben
© Symbolbild dpa
01.08.2015

Autofahrer stirbt nach Unfall mit Pferden

Drei entlaufene Pferde haben am Samstag in Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Nach Angaben der Polizei prallte ein 56-jähriger Mann mit seinem Kleinwagen auf eines der Tiere, die sich auf der Bundesstraße 30 aufhielten. Durch die Wucht des Aufpralls zog der Mann sich so schwere Verletzungen zu, dass er starb.

Ein folgender Kleintransporter konnte den Pferden ebenfalls nicht mehr ausweichen und kollidierte mit einem Fohlen. Der 49-jährige Fahrer und sein 42-jähriger Beifahrer blieben unverletzt, das Fohlen überlebte den Unfall jedoch nicht.

Auch das dritte Pferd wurde verletzt, es lief aber davon und wurde erst am Samstagvormittag, nicht weit der Unfallstelle, gefunden. Die drei Tiere waren aus ihrer nahe gelegenen Koppel ausgebrochen. Die Polizei sperrte die Bundesstraße für fünf Stunden voll.