nach oben
© Symbolbild: dpa
31.01.2014

Autofahrerin schleift Jungen mit und flüchtet

Ludwigsburg. Vermutlich weil die 35 Jahre alte Fahrerin eines VW beim Rückwärts-Ausparken einen zehnjährigen Jungen übersah, wurde das Kind am Freitag in Ludwigsburg bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Junge wurde einen Meter mitgeschleift, die Fahrerin flüchtete danach vom Unfallort.

Der Bub war um 7.30 Uhr im Begriff, die Straße zu überqueren, als er mit dem Wagen zusammenprallte, stürzte und von dem Auto noch etwa einen Meter weit mitgeschleift wurde. Die Fahrerin hielt kurz an, bevor sie davonbrauste, ohne sich um das Kind zu kümmern.

Da der Vorfall von mehreren Zeugen beobachtet wurde, verständigten diese die Polizei und den Rettungsdienst, der das leicht verletzte Kind in ein Krankenhaus brachte. Die Beamten konnten die bis dato flüchtige Fahrerin rasch ermitteln und schließlich zu Hause antreffen. Da sie bei ihr Alkoholgeruch wahrnahmen, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.