nach oben
© Symbolbild: dpa
30.07.2012

B29 nach tödlichem Unfall noch stundenlang gesperrt

Schwäbisch Gmünd (dpa/lsw) - Die Bundesstraße 29 bei Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) bleibt nach einem tödlichen Unfall noch stundenlang gesperrt. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der am Unfall beteiligte Lastwagen drohe umzukippen. Er ist mit Spanplatten beladen.

Am frühen Morgen war ein 36-Jähriger beim Überholen frontal in den Lastwagen gerast. Auf diesem Streckenabschnitt herrscht laut Polizei Überholverbot. Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden. Der 28 Jahre alte Fahrer des Lastwagens liegt verletzt im Krankenhaus. Die B 29 zwischen Schwäbisch Gmünd Ost und dem Verteiler Iggingen wurde voll gesperrt.