nach oben
23.07.2015

Baby aus Entbindungsstation entführt: Haftstrafe

Stuttgart. Weil sie ein Baby aus der Entbindungsstation einer Stuttgarter Klinik entführt hat, muss eine 24-Jährige ins Gefängnis. Das Amtsgericht Bad Cannstatt verurteilte die junge Frau wegen Entziehung Minderjähriger zu zwei Jahren und drei Monaten Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, daher ist die Frau noch auf freiem Fuß.

Einem Gerichtssprecher zufolge war die Frau am Morgen des 29. Dezember 2014 in das Zimmer in der Klinik gegangen, steckte den fünf Tage alten Jungen unter ihren Mantel und verschwand. Die 26 Jahre alte Mutter des Säuglings schlief. Das Baby war nur mit einem Strampler bekleidet. Die Entführerin ließ sich von einem Taxi nach Hause bringen und fuhr dann selbst umher, um Babysachen zu kaufen. Später vertraute sich die Entführerin ihrem Pflegevater an, der die Polizei alarmierte. Die Beamten brachten den Säugling nach über sechs Stunden zu seinen Eltern zurück.