Kopie von 760_0900_112962_103529923.jpg
Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha (Grüne).  Foto: dpa-Archiv 

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha sieht Weihnachtsmärkte und Fasching durch Corona in Gefahr

Baden-Württemberg. Die gesellschaftliche Ausnahmesituation wegen des Coronavirus könnte nach Einschätzung des baden-württembergischen Sozialministers Manne Lucha (Grüne) noch monatelang andauern. Man sei weit entfernt von jeder Normalität: «Solange es keinen Impfstoff gibt, werden wir auf vieles verzichten müssen.»

Weltweit

Liveblog zum Coronavirus: Bundesregierung will Reisewarnung bald für 31 europäische Staaten aufheben

Das sagte Lucha dem «Badischen Tagblatt». Er konkretisierte: «Auf enge Milieus, auf Gedränge, auf alles, wo es feucht und fröhlich zugeht, also auf Oktober-, Volks- und andere Feste. Und zwar über den Herbst hinaus.» Es könne auch sein, dass man dieses Mal auf Weihnachtsmärkte und die «Fasnet» verzichten müsse, sagte Lucha, der auch für Gesundheit zuständig ist.