nach oben
Baden-Württemberg hat im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich der Bundesländer das zweithöchste Haushaltsdefizit nach Nordrhein-Westfalen eingefahren.
Baden-Württemberg hat im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich der Bundesländer das zweithöchste Haushaltsdefizit nach Nordrhein-Westfalen eingefahren. © Symbolbild: dpa
05.08.2013

Baden-Württemberg mit mehr als einer Milliarde Euro im Minus

Stuttgart. Baden-Württemberg hat im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich der Bundesländer das zweithöchste Haushaltsdefizit nach Nordrhein-Westfalen eingefahren. Wie aus einer Übersicht des Bundesfinanzministeriums hervorgeht, ergab sich Ende Juni ein Minus von 1,053 Milliarden Euro. Noch höher lag nur das Minus von Nordrhein-Westfalen mit 1,711 Milliarden Euro. Zuerst hatten das «Handelsblatt» und die «Stuttgarter Zeitung» darüber berichtet.

Ein Sprecher des Finanzministeriums in Stuttgart sagte, das Minus sei nichts Neues. Finanzminister Nils Schmid (SPD) hatte darauf hingewiesen, dass die grün-rote Landesregierung ein strukturelles Defizit von jährlich 2,5 Milliarden Euro von den Vorgängerregierungen übernommen habe. Schmids Sprecher verwies darauf, dass von diesem Defizit noch etwa 1,8 Milliarden Euro übrig sind. Der Halbjahreswert von 1,053 Milliarden Euro sei deshalb nichts Außergewöhnliches.