nach oben
14.02.2011

Bei Tempo 100 mit 235 Sachen in Radarfalle gerast

MANNHEIM. Manche sind verdammt schnell unterwegs. So schnell, dass sich selbst Polizisten die Augen reiben, wenn ihnen so ein Möchtegern-Schumi in die Radarfalle rast. Und so staunten die Beamten nicht schlecht, als ihnen ein Autofahrer auf der A6 bei Mannheim mit Tempo 235 statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von nur 100 Stundenkilometern ein Foto abverlangte.

Bildergalerie: Des Rasers Feinde: Blitzer in Pforzheim und Region

«So flott - das kommt nicht jeden Tag vor», sagte ein Polizeisprecher am Montag. Das Foto der Radarfalle werde nun genauestens ausgewertet. Die Folge für den 135 Stundenkilometer zu schnellen Raser dürften sein: vier Punkte in Flensburg, 600 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot. Ob es das Foto gratis als Erinnerungsbild gibt, ist nicht bekannt. pol

Leserkommentare (0)