nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
07.03.2015

Bei total überladenem Peugeot platzt Reifen - Frau in Lebensgefahr

Rastatt. Bei einem Unfall mit einem völlig überladenen Peugeot ist auf der A5 eine Frau lebensgefährlich verletzt worden, eine weitere schwer. In den Siebensitzer hatten sich nach Angabe der Polizei vom Samstag fünf Erwachsene und fünf Kinder gezwängt. Auf Höhe Rastatt war dem Auto ein Hinterreifen geplatzt.

Der von einem 46-Jährigen gesteuerte Wagen schleuderte über die Autobahn, ein 43 Jahre alter Mercedes-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit voller Wucht gegen das Heck des überladenen Wagens. In diesem Auto verletzten sich zwei der fünf Erwachsenen. Die fünf Kinder blieben unverletzt. Der 43-Jährige erlitt leichte Blessuren.

Zwei weitere Autos wurden von umherfliegenden Trümmerteilen beschädigt. Es entstand laut Polizei ein Schaden von rund 70.000 Euro. Die A5 war nach dem Unfall am Freitagabend um 22.15 Uhr in nördlicher Richtung für rund drei Stunden voll gesperrt.