nach oben
© Symbolbild PZ
25.07.2016

Beim Pokémon-Spielen bedroht: 12-Jährigem wird iPhone geklaut

Karlsruhe. Während er fleißig auf „Pokémon-Jagd“ war, ist einem 12-jährigem Jungen am Samstagabend in Karlsruhe von einem räuberischen Trio das Handy geklaut worden, nachdem er zuvor mit einem Messer bedroht wurde.

Der Junge war um 22 Uhr auf dem Lindenplatz unterwegs und spielte „Pokémon GO“ auf seinem iPhone, als er von drei Männern mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Mobiltelefons gezwungen wurde. Der Wert des iPhones beläuft sich auf rund 250 Euro.

Laut Polizei waren die Männer offenbar arabischer Herkunft und sprachen gebrochen Deutsch. Der Messerträger war rund 1,65 Meter groß, hatte schwarze kurze Haare und einen Oberlippenbart. Er trug zum Tatzeitpunkt dunkle Kleidung und einen hornähnlichen Ohrring. Ein weiterer Mittäter war rund 1,80 Meter groß, hatte ebenfalls einem Oberlippenbart und war mit einem weißen T-Shirt mit Aufdruck sowie einer weiß-roten Baseball-Kappe bekleidet. Eine Beschreibung des dritten Täters liegt nicht vor.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0721) 939-5555 bei der Polizei in Karlsruhe zu melden.

Leserkommentare (0)